AfD im Bühler Bürgerhaus – ein Nachbericht

// Geschrieben am


DSC_0024

 

Am 19.Mai veranstaltete die Partei „Alternative für Deutschland“ einen Vortragsabend im Bürgerhaus unter dem Motto: „Die Eurokrise und die Zukunft Europas.“ Eingeladen waren Bernd Lucke, Bernd Kölmel und Joachim Kuhs. Die Stadt hatte von ihrem Hausrecht kein Gebrauch gemacht und somit die Veranstaltung der rassistischen und neoliberalen Partei widerstandslos genehmigt. Unserem Aufruf: „Braune Soß ghört uffd Spätzle und nit ind Politik – Keine Plattform für die AfD“ folgten ca. 100 Menschen indem sie sich ab 18 Uhr auf dem Europaplatz einfanden, um ein lautstarkes und sichtbares Zeichen gegen Rassismus und soziale Kälte zu setzen. Desweiteren waren ein private Sicherheitsteam der AfD und schätzungsweiße 80 Polizeieinsatzkräfte anwesend.

DSC_0437

Kurz nach 18:30 war das Haupteingangsportal zur Veranstaltung von entschlossenen Demonstranten blockiert.  Die Polizei nahm    zwischen  den Rücken der Kundgebungsteilnehmer und dem Bürgerhaus Aufstellung, und versuchte die Menge auseinanderzudrängen. Dabei kam es zu Schubsereien von Seiten der Beamten, Tritte gegen Schienbeine und Provokationen. Eine Person musste deshalb noch am gleichen Abend in die Notaufnahme gebracht werden. Die AfD-Gegner wurden gegen ihren Willen permanent von Polizeikameras abgefilmt; Fotografen auf unserer Seite wurden angepöbelt und von Polizeibeamten dazu genötigt ihre Aufnahmen vorzuzeigen.

DSC_0455

Nachdem die Veranstaltung im Inneren ihren Lauf nahm, beruhigte sich auch die Situation vor dem Gebäude. Rund um den Infopavillon fanden sich mehrere interessierte und schaulustige Menschen ein, die entweder die Blockade bestaunten, oder tatsächlich gekommen waren um uns zu unterstützen. Es gab mehrere Redebeiträge, die von verschiedenen Gruppen vorgetragen wurden, hier nachzulesen die des Antifaschistischen Abends im Caracol. Gegen 20 Uhr löste sich die Blockade auf und mensch zog noch zusammen ins Caracol, um den Abend dort ausklingen zu lassen.
Auf dem Nachhauseweg wurden einige Teilnehmer unserer Kundgebung von Einsatztrupps der Polizei  noch festgehalten und ihre Personalien, ohne Angabe von stichhaltigen Gründen, festgestellt. Alles in allem war es aber ein schöner Tag, an dem uns viel Solidarität entgegengebracht wurde!

Vielen Dank an die Leute die uns unterstützt haben!

Vielen Dank an die Leute die einfach nur stehengeblieben sind und sich mit uns unterhalten haben!

Wir werden auch weiterhin zu dem Thema informieren und aufklären:

Wer will ist herzlich eingeladen sich mit uns weiter zum Thema „Rechtsruck in der BRD“ auseinanderzusetzen.

Tags: , , , , , , , , , , , ,

Kategorien: AllgemeinAntifaschistischer AbendBerichtePresse





gemeinsam. kreativ. selbstverwaltet.