Filmvorführung: „Ich muss dir was sagen“ + Diskussionsrunde

// Geschrieben am


filmvorführunghomophobie

 

 

 

„Ich muss dir was sagen …“ – ein Satz, der vielen Homosexuellen in einem Moment der Scham über die Lippen gerutscht ist. Ein Satz, der einer mit Angst erfüllten Einleitung gleichkommt, kann er doch Ablehnung und Hass zur Folge haben…

Der Film begleitet fünf lesbische und schwule junge Menschen in ihrem alltäglichen Umgang mit ihrer Homosexualität. Die jungen Lesben und Schwulen (ein lesbisches Paar, ein schwules Paar, eine junge lesbische Frau) schildern dabei ihre Ängste, Probleme und Erfahrungen, die sie im Kreis der Schule, in der Familie und im Freundeskreis im Zusammenhang mit ihrer sexuellen Orientierung erlebt haben. Eltern und Familienangehörige erinnern sich, wie sie das Outing der jungen Lesben und Schwulen erlebt haben, und wie sie persönlich damit umgehen, eine lesbische Tochter oder einen schwulen Sohn zu haben. Der Film schildert, wie sich die Protagonisten gegen homophobe Angriffe wehren und begleitet sie auf der Suche nach Gleichgesinnten in der schwul-lesbischen Szene.

12.06.2015 | 19.00 Uhr | Soziales Zentrum Caracol Bühl,
Eisenbahnstraße 4, 77815 Bühl

Tags: , , , , , , , ,

Kategorien: AllgemeinAnkündigungen





gemeinsam. kreativ. selbstverwaltet.