Über uns

Wer wir sind: Das Caracollektiv

Wir sind eine Gruppe von jungen Menschen, die sich im Sommer 2010 zusammengefunden hat. Vereint durch das Ziel einer eigenen unkommerziellen und selbstverwalteten Räumlichkeit haben wir die Arbeit aufgenommen. In gemeinsamen Treffen diskutieren wir unsere Ziele, lernen zusammenzuarbeiten und halten trotz verschiedenster sozialer Herkunft als Gruppe zusammen. Wir lachen, diskutieren und arbeiten gemeinsam. Unsere Gruppe ist ständige Plattform des Meinungs- und Ideenaustausches und dabei eine soziale Bereicherung.

Bei der Ausführung der angefallenen Arbeiten haben wir festgestellt, dass wir nur mit einem solidarischen und menschlichen Miteinander das Raumprojekt, wie wir es uns vorstellen, umsetzen können. In unserem Projekt geht es daher, wenn auch vorerst nur auf kleiner Ebene, um die Verwirklichung der Ideale, die für uns unerlässlich für den Aufbau einer solidarischen Gesellschaft sind. Dabei spielen im Gegensatz zu Engagement und dem Willen für dieses Ziel Verantwortung zu übernehmen, die sozialen Voraussetzungen, die ein/e Jede/r mitbringt, keine Rolle.

Wir einigten uns z.B. auf gemeinsame Standards, die auch in unserer angestrebten Örtlichkeit eine entscheidende Rolle spielen werden. Ein solidarischer, respektvoller und ehrlicher Umgang bildet beispielsweise das grundlegende Fundament des Raumprojektes. Daher wenden wir uns alle entschieden gegen jede Art von Diskriminierung. Das bedeutet, dass Rassismus, Sexismus, Homophobie und Fremdenfeindlichkeit bei uns in der Gruppe und auch in unseren Räumen keinen Platz finden! Das Caracol in Bühl sehen wir als Chance eine eigene lebendige Kultur zu schaffen. Es ist uns sehr wichtig zu betonen, dass wir keine geschlossene Gruppe sind, sondern offen für wirklich jeden Menschen, der sich in uns wiederfinden kann und sich vorstellen kann auf der Basis der Solidarität mit uns zusammenzuarbeiten.

Das Caracol ist unser aller Verdienst und seine Gestaltung liegt in unseren Händen! Kommt vorbei und bringt euch ein, jeder ist herzlich willkommen!

Caracol – gemeinsam. kreativ. selbstverwaltet

Der Weg zum Caracol ist hier beschrieben.

Unser Verständnis eines solidarischen Miteinanders kannst du hier anschauen.

 

Die Broschüre des Caracols kannst du hier (pdf) anschauen und herunterladen.

Mach mit!

Leider ist die Realisierung eines selbstverwalteten sozialen Zentrums nicht ohne finanzielle Unterstützung zu bewältigen. Der Kreisverband der Falken hat die Trägerschaft übernommen, jedoch kann die SJD nicht alleine für die entstehenden Kosten aufkommen und somit summieren sich monatlich Unkosten für Miete, Strom, Wasser und Versicherung.

Das Caracol kann mit einem Dauerauftrag (siehe Vorlage unten) oder einer einmaligen Spende auf direktem Weg unterstützt werden. Da es sich hierbei um einen unkommerziellen Freiraum handelt, sind wir auf finanzielle Unterstützung angewiesen.
Es ist für das Bestehen des Zentrums leider unumgänglich, dass alle, denen es möglich ist, einen kleinen monatlichen Beitrag beisteuern.
Das ist zwar lästig, aber eben ohne Alternative. Nichts wäre hingegen ärgerlicher, als das Scheitern des gesamten Projektes aus finanziellen Gründen, da wir die optimale Räumlichkeit nun gefunden haben.

 

Kontodaten

  • SJD – Die Falken Ortsgruppe Bühl
  • Konto-Nr: 5121949
  • BLZ: 66291400
  • Volksbank Bühl

Einzugsermächtigung

Wenn du das Caracol dauerhaft unterstützen willst, kannst du diese Einzugsermächtigung als Vorlage nutzen und uns zukommen lassen.

gemeinsam. kreativ. selbstverwaltet.